Daniel Geiger & Ray Moore

Geiger Scheisse

Donnerstag Abend hatten der Stuttgarter Daniel Geiger und Ray Moore aus München eine Vernissage zu ihrer Ausstellung über dem Wurst und Fleisch am Rotebühlplatz. Ich war vor Ort und hab mir ein Bild gemacht und auch mit den Künstlern ein paar Worte wechseln können...

1

Mit Daniel konnte ich ausser "ey jo, was geht...geile vernissage...alles klar" nicht sehr viel reden weil er doch etwas unterwegs war...schliesslich gabs die Drinks umsonst :) Umso mehr konnte ich mich mit dem Münchner Künstler Ray Moore unterhalten der ursprünglich aus Mississippi kommt aber schon recht lange in Deutschland lebt. Die Aussage seiner Kunst ist recht schwer für jemanden zu fassen der zu HipHop keine Relation hat. Seine Bildsprache ist in erster Linie sehr abstrakt und schwer zu fassen....Teilweise kamen mir seine Figuren vor wie Picassofiguren in Graffitistyle. Nach seiner Erklärung war jedoch einiges etwas klarer, da er selbst Rapper ist transferiert er im Endeffekt Raps und HipHop in visueller Form auf Leinwand und Papier. Wechselt zwischen Poems und blosser Formdarstellung bis hin zu verzerrten Figuren, stellt auch teilweise Installation her die (wie er mir auf seinem Ipad zeigte) z.B. den typischen HipHopSlang verbildlichen, erklären und mit einem Augenzwinkern darstellen...Alles in allem eine sehr erfrischende herangehensweise auch wenn der Zugang selbst für mich als HipHopHead nicht einfach war. 

Daniels Bilder wiederrum sind stellenweise herrlich ironisch, provokativ oder haben auch eine Message zu vermitteln. Von recht typischen Streetart-Figuren über Installationen zu reiner Schrift ist der Junge auf jeden Fall recht vielseitig und wird nicht das letzte mal hier auf unserem Blog vertreten sein. 

3

Das Bild hier zeigt eine Gemeinschaftsarbeit zwischen Daniel und Ray. Die fehlenden Worte von bzw. über Daniel werde ich noch nachholen, vielleicht bzw. hoffentlich im Rahmen eines Interviews.  

4

Als Fazit kann ich sagen dass es eine kleine aber erfrischende Vernissage war die ich auch nicht nüchtern verlassen habe und es mir mal wieder gezeigt hat dass man Kunst mit der man im Vorfeld vielleicht nicht soviel anfangen kann durchaus eine Chance geben sollte. Oft steckt mehr dahinter als man denkt. Wer mehr von den Jungs sehen will geht am besten auf Daniels und Ray's Tumblr. Auch auf unserem Flickr gibt es noch ein paar mehr Impressionen zu sehen. 

Homebase

  • Stuttgart, BW

Follow Us